AMIEX®

Seit mehr als 25 Jahren verfolge ich als Leiter von von Culturespaces das Ziel, unser kulturelles Erbe weiterleben zu lassen, die Leidenschaft für Kunst und Geschichte einem breiteren Publikum zugänglich zu machen sowie Kultur und Tourismus in unserem Land zu fördern.

Als Pionier im Bereich „Immersive Art“ hat Culturespaces im Jahr 2010 ein digitales Ausstellungskonzept ins Leben gerufen: AMIEX® (Art & Music Immersive Experience) geht auf eine ganz neue Weise an die großen Meister aus der Kunstgeschichte heran und verlässt sich dabei auf modernste Technologien. Das erste Projekt dieser Art, das mit der Unterstützung von Gianfranco Iannuzzi in Baux-de-Provence lanciert wurde, gehört inzwischen zu den bedeutsamsten multimedialen Installationen der Welt. Der revolutionäre Ansatz ermöglicht dem Betrachter ein noch nie da gewesenes, immersives Kunsterlebnis.

Mithilfe der digitalen AMIEX®-Ausstellungen leistet Culturespaces einen weiteren Beitrag zur Kulturvermittlung und geht auch auf Personen zu, die nicht zu den traditionellen Museumsgängern zählen.

Bruno MONNIER, Gründer und Vorsitzender von Culturespaces

Ein neuer kunstansatz

Die vor vier Jahren eröffneten „Carrières de Lumières“ sind für Culturespaces ein hervorragender Ort für künstlerische Experimente, beruhend auf einem völlig neuartigen Ausstellungskonzept: AMIEX® (Art & Music Immersive Experience). Art & Music Immersive Experience® bietet ein ganz neues Kunsterlebnis. Hier hat der Besucher die Möglichkeit, die Großmeister der Kunst und ihre Gemälde hautnah zu erleben und ganz in ihre Welt einzutauchen.

m Rahmen der digitalen AMIEX®-Ausstellungen werden durch an die Wand projizierte Bilder und musikalische Untermalung Gemälde gekonnt in Szene gesetzt. Die detailgetreuen Inszenierungen, die durch den Stil der einzelnen Kompositionen geprägt sind, sind weit mehr als digitale Abbilder der jeweiligen Originalwerke. Die Ausstellungen sind eine wahrhafte Reise in die Kunstgeschichte und laden zur Entdeckung der wichtigsten Bewegungen der Kunstgeschichte ein. 

Der Ort trägt zudem maßgeblich zum Erfolg des Konzepts bei. Er wird vor allem aufgrund seiner besonderen Schönheit und seiner monumentalen Ausmaße gewählt, die es dem Ausstellungsbesucher ermöglichen, sich gänzlich in den gezeigten Kunstwerken zu verlieren. Dabei macht sich die Ausstellung die Architektur des Ortes mit seiner immensen Größe zunutze. Die Ausstellung lädt zum Umherwandeln und Verweilen ein, wodurch der Besucher eine Wahrnehmung entwickelt, die ihm ein einzigartiges Erlebnis ermöglicht.

Das AMIEX®-Konzept verwendet eine in Europa einzigartige Videoinstallation sowie eine Raumklangtechnologie, die an die Besonderheiten des Ortes angepasst ist. Die Technologie wurde eigens zu diesem Zweck entwickelt und sorgt für ein perfektes Klangerlebnis. Die Installation stellt von Anfang unter Beweis, wie Technologie für ein einzigartiges Kunsterlebnis genutzt werden kann.

Bei den AMIEX®-Ausstellungen handelt es sich nicht um einfache Animationen, sondern vielmehr eigenständige Kunstwerke. Sie werden jedes Mal aus mehreren tausend HD-Bildern mithilfe hochmoderner Software und Materialien zusammengestellt. Durch ein fundiertes Kunstverständnis und digitale Animation wird es möglich, das Schaffen zahlreicher Künstler, das Kunstliebhaber seit Generationen in ihren Bann zieht, mit seiner ganzen emotionalen Dichte zu vermitteln.

Künstlerisches genie für jedermann 

In seiner Vorreiterrolle im Bereich der digitalen Ausstellungen macht Culturespaces Kunst auf ganz neue Weise zugänglich. Das Konzept stößt bei Besuchern aus sämtlichen Schichten auf großen Anklang, vom Kunstliebhaber bis zum gelegentlichen Museumsbesucher. 

Der Erfolg ist dem Format der immersiven Ausstellungen zu verdanken, das sich auf neue digitale Techniken, bisweilen immense Veranstaltungsorte sowie ein breitgefächertes Themenangebot verlässt.